Buch,Russland,Bücher,Rußland

Russische Bücher und Bücher über Russland bei VOSTOK Reisen

VOSTOK - homepage 

RUSSLAND-BÜCHER - Rubrik:  Kunst und Kultur

Wir haben für Sie einige der besten Bücher dieser Rubrik ausgewählt und in der unstehenden Liste zusammengestellt.

Andere Rubrik?   Hier geht's zur Rubrik-Übersicht.

Nichts gefunden?   Nutzen Sie die Amazon-Suchbox am Ende dieser Seite, um zu stöbern.

*Hinweis zu Preisangaben: Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um den festgelegten Verkaufspreis zum Zeitpunkt der Aufnahme des Buches in die Liste. Dieser kann sich jedoch in seltenen Fällen ändern. Verbindlich ist immer der Endpreis, der Ihnen nach Anklicken des gewünschten Buches auf der Amazon-Seite gezeigt wird.


Bücher Russland: Berlin - Moskau / Moskau Berlin 1950-2000. Die Chronik
großes Bild
 
jetzt bestellen

Pawel Choroschilow, Jürgen Harten, Joachim Sartorius
Berlin - Moskau / Moskau Berlin 1950-2000. Die Chronik

Rubrik: Kunst und Kultur Russland - Klick für Rubrik-Übersicht

39,90 EUR*, Nicolai Verlag, September 2003, Gebundene Ausgabe - 408 Seiten


Bücher Russland: Der Maler Ilja Repin. Auf der Suche nach Russland
großes Bild
 
jetzt bestellen

Ilja Repin, A. Wesenberg, Nicole Hartje, Anne-Marie Werner
Der Maler Ilja Repin. Auf der Suche nach Russland

Rubrik: Kunst und Kultur Russland - Klick für Rubrik-Übersicht

29,90 EUR*, Ars Nicolai Verlag, April 2003, Gebundene Ausgabe - 408 Seiten

Er gilt als der Tolstoi der russischen Malerei und ist in Deutschland noch weitgehend unentdeckt: Ilja Repin (1844 - 1930), der wichtigste der russischen Realisten, wird in diesem opulent bebilderten Buch hierzulande erstmals umfassend vorgestellt. Das Oeuvre Repins ist ein einzigartiger Bilderatlas des zaristischen Russland zwischen Tradition und Moderne. Brennpunkte seiner Kunst waren die Metropolen Moskau, St. Petersburg und Paris. Seine Gesellschaftsszenarien, Straßenbilder, monumentalen Historienbilder und Porträts - unter anderem von so bedeutenden Persönlichkeiten wie dem Komponisten Modest Mussorgski, dem Schriftsteller Lew Tolstoi und dem Kunstsammler Pawel Tretjakow - fügen sich zu einem facettenreichen, sinnlich einprägsamen Epochengemälde.


Bücher Russland: Isaak Dunaevskij - Sänger des Volkes. Eine Karriere unter Stalin
großes Bild
 
jetzt bestellen

Mathias Stadelmann
Isaak Dunaevskij - Sänger des Volkes. Eine Karriere unter Stalin

Rubrik: Kunst und Kultur Russland - Klick für Rubrik-Übersicht

59,00 EUR*, Böhlau Verlag, September 2003, Gebundene Ausgabe - 503 Seiten

¯Sänger des Volkes® - keiner der sowjetischen Komponisten verdient diesen Titel so sehr wie Isaak OsipoviŠ Dunaevskij (1900-1955). Mit seiner innovativ-eklektischen Unterhaltungsmusik, die sich sowohl an ¯klassischen® Vorbildern orientierte wie auch nach neuen ¯sowjetischen® Ausdrucksformen suchte, wurde der Musiker ukrainisch-jüdischer Herkunft zum geliebten Star des Publikums, aber auch zum respektierten Repräsentanten stalinistischer Kulturpolitik. Seine Karriere verdankte Dunaevskij insbesondere seinen vielen Liedern, die zu gesungenem Ausdruck des neuen sowjetischen Selbstverständnisses wurden. Matthias Stadelmann bietet mit dieser Biografie zugleich ein Panorama kultureller, gesellschaftlicher und politischer Ereignisse, welches das Bild der Stalin-Zeit bemerkenswert erweitert, vertieft und teilweise korrigiert. Die stalinistische Kulturpolitik war in ihrer ¯positiven® Wirkung für das Funktionieren der Diktatur nicht weniger wichtig als Zwang und Terror.


Bücher Russland: Kultur und Landschaft St. Petersburg.
großes Bild
 
jetzt bestellen

Claudia Sugliano
Kultur und Landschaft St. Petersburg.

Rubrik: Kunst und Kultur Russland - Klick für Rubrik-Übersicht

9,95 EUR*, K. Müller Vlg., Köln, August 2002, Taschenbuch - 133 Seiten

Kultur und Landschaft St. Petersburg. Einerseits bietet dieses Buch eine Fülle von Bildern aus St.Petersburg. (Landschaften, Gebäude, historische Zeichnungen, Exponaten aus Petersburger Museen usw.) Also eben vieles, was man von einem guten Bildband erwartet. Zu den Bildern werden noch relativ umfangreiche Informationen über Historie und Gegenwart der Stadt an der Newa gegeben. Beides zusammen ergibt eine äußerst interessante Mischung, die dieses Buch absolut kaufenswert macht, schon zumal der Preis von unter 10 Euro auf jeden Fall zum Zugreifen veranlassen sollte.


Bücher Russland: Kunst in Rußland. Kunst - Reiseführer. Ein Reisebegleiter zu russ. Kunststätten
großes Bild
 
jetzt bestellen

Britta Wollenweber, Peter Franke, Wladimir Schalimow
Kunst in Rußland. Kunst - Reiseführer. Ein Reisebegleiter zu russ. Kunststätten

Rubrik: Kunst und Kultur Russland - Klick für Rubrik-Übersicht

6,65 EUR*, Wostok Verlag, Juli 2000, Broschiert - 80 Seiten

St. Petersburg ist eine Stadt voller Besonderheiten und Gegensätze. Prunkvolle Paläste und einfache Holzhäuser, ungezählte Brücken über melancholisch sich ziehende Kanäle, weite Plätze und enge Gassen bestimmen das Bild des "Venedig des Nordens". Um diese wunderbare Stadt zu entdecken und zu erleben, bedarf es eines einfühlsamen Reisebegleiters: Der Reiseführer "St. Petersburg - Kulturhauptstadt Rußlands" ist aus Beiträgen von Petersburger AutorInnen geschrieben wurden. Dadurch erhält der Leser Informationen und Eindrücke aus erster Hand. Die Sehenswürdigkeiten werden nicht nacheinander abgearbeitet, sondern vielmehr werden Bezüge geschaffen zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Die Autoren stellen ihre Stadt als ewige zweite Hauptstadt und erste Kulturmetropole Rußlands vor. Setzen etablierte Kulturinstitutionen wie die Ermitage, das Russische Museum und das Mariinski-Theater neben Underground, Avantgarde und freie Kulturszene. Sie schweifen durch Geschichte und Architektur, widmen sich der vorrevolutionären Vergangenheit wie den neuen Denkmal-Helden. Sie nehmen den Leser mit in Galerien, Wohnungsmuseen und in die herben Musikklubs der Stadt. Der achtseitige Serviceteil, der alle wichtigen Informationen für den Reisenden auf aktuellstem Stand bereithält, hilft bei der Reiseplanung zu Hause und beim Zurechtfinden vor Ort.


Bücher Russland: Naturwunder und Kulturschätze unserer Welt, Rußland und Ostasien
großes Bild
 
jetzt bestellen


Naturwunder und Kulturschätze unserer Welt, Rußland und Ostasien

Rubrik: Kunst und Kultur Russland - Klick für Rubrik-Übersicht

25,50 EUR*, Adac Verlag, Januar 1998, Gebundene Ausgabe - 304 Seiten

Seit 1972 setzt sich die UNESCO, die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur, weltweit für den Schutz einzigartiger Kultur- und Naturdenkmäler ein, die wegen ihrer außergewöhnlichen Bedeutung zu den größten Schätzen unseres Planeten zählen und deshalb zum Erbe der Menschheit erklärt werden. Die UNESCO-Liste der Welterbestätten umfasst inzwischen über 500 Kulturdenkmäler und Naturwunder in über 100 Ländern - vom Aachener Dom bis zur Chinesischen Mauer, vom Grand Canyon bis zum Serengeti-Nationalpark. In Zusammenarbeit mit der UNESCO wird das komplette Kultur- und Naturerbe der Welt in einer Buchreihe präsentiert. Mit faszinierenden Photos und anschaulichen Texten lädt diese Enzyklopädie zu einer Entdeckungsreise rund um die Erde ein; zu den Zeugnissen alter Kulturen, zu den Meisterwerken der Kunst und Architektur, zu den Nationalparks und Naturparadiesen. Jede Welterbestätte wird in Wort und Bild vorgestellt und mit ihren kulturgeschichtlichen oder naturwissenschaftlichen Hintergründen beschrieben. Rund 300 brillante Farbphotos in jedem Band dokumentieren die Schönheit und Vielfalt der Kultur- und Naturdenkmäler.


Bücher Russland: O Russkoj cerkvi; Die Russische Kirche
großes Bild
 
jetzt bestellen

Wladimir Kostin
O Russkoj cerkvi; Die Russische Kirche

Rubrik: Kunst und Kultur Russland - Klick für Rubrik-Übersicht

9,20 EUR*, Volk und Wissen Verlag, Dezember 1997, Broschiert - 64 Seiten


Bücher Russland: Russland
großes Bild
 
jetzt bestellen

Christine Hamel
Russland

Rubrik: Kunst und Kultur Russland - Klick für Rubrik-Übersicht

32,00 EUR*, Dumont Reiseverlag, August 2002, Broschiert - 424 Seiten

Kunstliebhaber können in Rußland jede Menge entdecken. Russische Künstler haben nicht nur die Ikonen -- wunderschöne Heiligenbilder -- im Dienst der orthodoxen Kirche hervorgebracht, sondern auch hochwertige Wandmalereien -- Fresken genannt. Reisende, die die verschiedenen Baustile faszinierend finden, werden an jeder Ecke fündig. Ob die altrussische Baukunst oder der berühmte "Zuckerbäckerstil" -- die Städte und Orte dieses riesigen Landes sind architektonisch eine wahre Pracht. Um die Kunst der Jahrhunderte besser verstehen zu können, kommt man um die Geschichte Rußlands nicht herum. Der Kunst-Reiseführer Rußland von Christine Hamel bringt dem Leser auf fast 70 Seiten die "Kleine Kulturgeschichte" nahe. Der Reiseteil führt zunächst nach Moskau, wohl eine der schönsten und bedeutendsten Städte der russischen Republik. Mit einem ausführlichen Rundgang kann man sämtliche Sehenswürdigkeiten mit künstlerischen Augen betrachten: Unter anderem den Kreml, das Neujungfrauenkloster und den Arbat -- heutige Einkaufsstraße und frühere Gegend der Maler und Literaten. Die Reise führt weiter über den Goldenen Ring, die Klosterlandschaft nordöstlich von Moskau, mit seinen herrlichen kleinen Städtchen. Auch St. Petersburg, das "Fenster gen Westen" fehlt auf der Kunst- und Kulturreise nicht. Schon die Liste am Anfang des Kapitels, mit den Stationen, die die Autorin für "besonders sehenswert" hält, ist beachtlich! Ergänzt wird der Kunstführer durch ein Kapitel mit praktischen Hinweisen für die Reise sowie durch einen kleinen Sprachführer. Allerdings ist dieser eher zu vernachlässigen, was aber nicht weiter ins Gewicht fällt. Es ist eben kein Reiseführer im üblichen Sinne, sondern einer, der fast ausschließlich auf den Spuren der Kunst wandelt. Wenn man Rußland unter diesem Aspekt bereisen möchte, ist das Handbuch sehr zu empfehlen.


Bücher Russland: Rußland. Kunst - Reiseführer
großes Bild
 
jetzt bestellen

Christine Hamel
Rußland. Kunst - Reiseführer

Rubrik: Kunst und Kultur Russland - Klick für Rubrik-Übersicht

32,00 EUR*, Dumont Reiseverlag, August 2002, Broschiert - 424 Seiten

Kunstliebhaber können in Rußland jede Menge entdecken. Russische Künstler haben nicht nur die Ikonen -wunderschöne Heiligenbilder - im Dienst der orthodoxen Kirche hervorgebracht, sondern auch hochwertige Wandmalereien - Fresken genannt. Reisende, die die verschiedenen Baustile faszinierend finden, werden an jeder Ecke fündig. Ob die altrussische Baukunst oder der berühmte "Zuckerbäckerstil" - die Städte und Orte dieses riesigen Landes sind architektonisch eine wahre Pracht. Um die Kunst der Jahrhunderte besser verstehen zu können, kommt man um die Geschichte Rußlands nicht herum. Der Kunst-Reiseführer Rußland von Christine Hamel bringt dem Leser auf fast 70 Seiten die "Kleine Kulturgeschichte" nahe. Der Reiseteil führt zunächst nach Moskau, wohl eine der schönsten und bedeutendsten Städte der russischen Republik. Mit einem ausführlichen Rundgang kann man sämtliche Sehenswürdigkeiten mit künstlerischen Augen betrachten: Unter anderem den Kreml, das Neujungfrauenkloster und den Arbat -- heutige Einkaufsstraße und frühere Gegend der Maler und Literaten. Die Reise führt weiter über den Goldenen Ring, die Klosterlandschaft nordöstlich von Moskau, mit seinen herrlichen kleinen Städtchen. Auch St. Petersburg, das "Fenster gen Westen" fehlt auf der Kunst- und Kulturreise nicht. Schon die Liste am Anfang des Kapitels, mit den Stationen, die die Autorin für "besonders sehenswert" hält, ist beachtlich! Ergänzt wird der Kunstführer durch ein Kapitel mit praktischen Hinweisen für die Reise sowie durch einen kleinen Sprachführer. Allerdings ist dieser eher zu vernachlässigen, was aber nicht weiter ins Gewicht fällt. Es ist eben kein Reiseführer im üblichen Sinne, sondern einer, der fast ausschließlich auf den Spuren der Kunst wandelt. Wenn man Rußland unter diesem Aspekt bereisen möchte, ist das Handbuch sehr zu empfehlen.


Bücher Russland: Stalins Retuschen.  Foto- und Kunstmanipulation in der Sowjetunion
großes Bild
 
jetzt bestellen

David King
Stalins Retuschen. Foto- und Kunstmanipulation in der Sowjetunion

Rubrik: Kunst und Kultur Russland - Klick für Rubrik-Übersicht

25,00 EUR*, Verlag Hamburg, Oktober 1997, Gebundene Ausgabe - 192 Seiten

Dieser Fotoband gewährt einen einzigartigen Einblick in die Propaganda- und Terrormethoden des sowjetischen Regimes bis zum Tod Stalins. Der Generalismus begnügte sich nicht damit, in umfassenden Säuberungen wirkliche und vermeintliche Gegner zu töten, selbst jedes Andenken an sie musste verschwinden - auch ihr Bild. David King stellt hier eine Auswahl seiner umfangreichen Fotosammlung vor, die retuschierte Bilder umfasst, aus denen Stalins Opfer und missliebige Konkurrenten verschwunden sind. Fotomanipulationen dienten aber auch zu Propagandazwecken, denn Stalin sollte als enger Freund Lenins und Führer der Revolution erscheinen. So wurden aus Gruppenbildern alle übrigen Personen entfernt, durch Fotomontagen präsentierte sich Stalin von Arbeiter- und Bauernmassen umringt, was er in Wirklichkeit sorgfältig vermied. Die Propaganda gab sogar Standbilder als historische Dokumente aus. All dies genügte jedoch nicht, um einen umfassenden Stalinkult aufzubauen. Auch die bildende Kunst in dem von Stalin bevorzugten Stil des "sozialistischen Realismus" wurde dazu herangezogen. Sie produzierte nicht nur gigantische Statuen des Tyrannen, die in der ganzen Sowjetunion aufgestellt werden mussten, sondern auch zahllose Gemälde, auf denen die dargestellten Ereignisse bewusst verfälscht wurden, um Stalins Rolle als entscheidender Revolutionär und Bürgerkriegsheld zu unterstreichen. Durch Retuschen und Fotomontagen gelang es, dem Volksbewusstsein über drei Jahrzehnte Stalins retuschierte Version sowjetischer Geschichte einzuprägen. Die Fotos in diesem Band stammen aus dem Archiv des Autors, der seit über dreißig Jahren Aufnahmen von Opfern der Säuberungen und retuschierte Fotos der Stalinära sammelt. Seine Gegenüberstellungen von Original und retuschierten Versionen erläutert er mit Kommentaren, die aufschlussreiche Einzelheiten aus diesem düsteren Kapitel der Zeitgeschichte erzählen und Zusammenhänge erhellen.


*Hinweis zu Preisangaben: Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um den festgelegten Verkaufspreis zum Zeitpunkt der Aufnahme des Buches in die Liste. Dieser kann sich jedoch in seltenen Fällen ändern. Verbindlich ist immer der Endpreis, der Ihnen nach Anklicken des gewünschten Buches auf der Amazon-Seite gezeigt wird.


Andere Rubrik?   Hier geht's zur Rubrik-Übersicht.

Nichts gefunden?  Dann bitte hier einfach Ihren Suchbegriff eingeben:

Suchen in:
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de


 /   VOSTOK - homepage

Technische Probleme auf dieser Seite? Bitte E-Mail an: VOSTOK-Webmaster